• Attraktives Angebot zu verkaufen
    Absolut neue Luxuswohnung in Lech am Arlberg
  • Attraktives Angebot zu verkaufen
    Luxus Penthouse in Wien mit Terrassen Nähe Küniglberg
  • Attraktives Angebot zu verkaufen
    Wohnung mit Freizeitwohnsitz in Aurach bei Kitzbühel
  • Attraktives Angebot zu verkaufen
    Großzügiges Mehrfamilien Chalet auf der Skipiste in Obertauern

ÖSTERREICHS IMMOBILIEN-NACHRICHTEN

Österreichs Skiorte: Es gibt mehr als Kitzbühel - Gosau, Abtenau oder Grünau sind für Immobilien­-Invetsoren günstige Alternativen zu den bekannten Promi-Orten.

Österreichs Skiorte - Immobilien­-InvetsorenAls Skidestination erfreut sich Österreich großer Beliebtheit bei Gästen aus aller Welt - doch Immobilien- Investoren haben meist nur die sündteuren Orte in Tirol und Vorarlberg im Visier. Dabei gibt es noch eine Menge anderer Skigebiete, die für Immo-Käufer verlockend sein können.

KÄRNTEN

Gäste verlangen von einem Skiort heute mehr als viele Kilometer Pisten - Wellness ist ein Schlagwort, mit dem sich Touristen und Investoren an­locken lassen. Kein Wunder, dass Bad Kleinkirchheim we­gen seiner Therme besonders attraktiv ist. Dazu kommt, dass die Region auch im Sommer dank der nahen Seen eine Rei­se wert ist. Trotz des großen Interesses - etwa aus Italien - sind die Preise noch durchaus akzeptabel, zumal sich in den Nachbarorten auch so man­ches Schnäppchen finden lässt. Neue Projekte wie das Hotel­dorf Kirchleitn sorgen für eine touristische Aufwertung.

STEIERMARK

Deutsche Gäste kommen im Winter eher selten in die Stei­ermark - dafür erfreuen sich Regionen wie Murau steigen­der Beliebtheit bei Gästen aus England oder den Niederlan­den - angesichts deren Vorlie­be für eigene Hütten sprießen an allen Ecken und Enden Hüt­tendörfer aus dem Boden. Die Preise in Murau sind boden­ständig geblieben, dafür ist die Schneesicherheit nicht so hoch. Einen Blick wert ist auch die Turracher Höhe, die sich die Steiermark mit Kärnten teilt. Im Blickpunkt steht derzeit der WM-Ort Schladming - doch die Preise dort sind zuletzt deut­lich nach oben gegangen.

SALZBURG

Bad Gastein ist wegen der Kombination aus Ski, Wellness und Ambiente nach wie vor eine gute Alternative zu teu­ren Hotspots wie Kitzbühel - es werden derzeit auch eini­ge Luxuschalets errichtet. Das Problem: Das Platzangebot ist nicht wirklich üppig; auch die Nachbargemeinden sind be­reits sehr gut ausgelastet.
Für deutsche Gäste leicht er­reichbar und damit für Käufer interessant sind u.a. auch die Orte Abtenau und St. Martin im Lammertal - zwar sind die Skigebiete dort überschaubar, doch Preise für Grundstücke, Häuser und Wohnungen sind durchwegs attraktiv.

TIROL

Die Zugspitz-Arena mit Orten wie Lermoos, Berwangoder Ehrwald ist für Tiroler Ver­hältnisse günstig; hier finden sich fallweise auch die bei aus­ländischen Käufern so belieb­ten urigen Bauernhäuser. Ein Vorteil ist die Nähe zu Deutsch­land - schließlich ist die Zug­spitze (2962 m) ja Deutsch­lands höchster Berg; sie hat aber auch eine Tiroler Seite. Osttirol ist in Sachen Im­mobilien anders als das übri­ge Tirol: St. Jakob im De­fereggental etwa bietet ur­typische Bauernhäuser zu Prei­sen jenseits des Kitz-Wahn­sinns. Das Skigebiet ist nicht groß, aber selten überrannt.

OBERÖSTERREICH

Das Skigebiet Dachstein West gilt als vergleichsweise urty­pisch - die Orte Gosau, Russ­bach und Annaberg-Lungötz liegen zwar etwas abgelegen, dafür sind die Preise okay. Ein kleines, feines Skigebiet ist auch der Kasberg im Almtal - im Vorjahr war es wegen ste­cken gebliebener Gondeln in die Schlagzeilen geraten, nun wur­de in eine Modernisierung der Anlagen investiert. Grünau im Almtal ist u. a. Rückzugsort von Rabiat-Prinz Ernst August von Hannover und seiner Prinzes­sin Caroline von Monaco. Bau­gründe sind hier rar, aber we­gen der Abgeschiedenheit des Tals nicht unbezahlbar.